Zurück zum Start

Studie: Gesunde Ernährung kann Asthma-Symptome lindern

GESUNDHEIT | 20.05.2019
Studie: Gesunde Ernährung kann Asthma-Symptome lindern

Laut einer französischen Studie kann eine gesunde Ernährung mit reichlich Fisch und frischem Gemüse möglicherweise Asthma-Symptome verhindern.

 

Die meisten von uns haben bereits von den zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen einer mediterranen Kost gehört, die reich an Fisch, Vollkornprodukten sowie Obst und Gemüse ist. Dank dieser Ernährungsweise haben Menschen in Ländern wie Griechenland, Italien und Spanien ein geringeres Risiko für Stoffwechselstörungen und Herz-Kreislauf-Krankheiten. Aber hilft der mediterrane Ernährungsstil auch bei Asthma?

Dieser Frage ist kürzlich ein französisches Forschungsteam nachgegangen. Die Forscher befragten rund 2500 Asthmatiker zu ihren Ernährungsgewohnheiten sowie ihren Asthma-Symptomen und ihrer Fähigkeit, diese zu kontrollieren.

Diejenigen Befragten, die sich mediterran ernährten, hatten weniger Probleme mit ihrem Asthma. Sie aßen mehr frisches Obst und Gemüse sowie gesunde Fette wie Olivenöl und konnten dadurch Symptome vermeiden.

Umgekehrt hatten diejenigen Asthmatiker mit ungesunder Ernährung, beispielsweise mit viel rotem Fleisch, Salz und Zucker, tendenziell größere Schwierigkeiten, ihre Symptome zu kontrollieren.

Darüber hinaus deuten zunehmend wissenschaftliche Erkenntnisse darauf hin, dass sich auch ein gesundes Körpergewicht positiv auf den Gesundheitszustand von Asthmatikern auswirkt. Eine brasilianische Studie ergab, dass die Häufigkeit eines unkontrollierten Asthmas bei als übergewichtig eingestuften Menschen um 65 % höher war als bei Normalgewichtigen.

 

Die Vorteile von gesundem Essen

Natürlich ist es nicht einfach, die Ernährung komplett umzustellen oder sich über Nacht einen neuen Lebensstil anzueignen. Auch dürfen Sie sich trotzdem noch dann und wann etwas gönnen. Einen guten Umgang mit Ihrem Asthma erzielen Sie durch viele kleine Schritte, die zur täglichen Gewohnheit werden, wie beispielsweise die Einnahme Ihrer Medikamente, regelmäßigen Sport und Meidung Ihrer persönlichen Asthma-Auslöser.

Wenn Sie nun Ihre Ernährung verbessern wollen, beginnen Sie auch hier mit kleinen Schritten: Essen Sie weniger rotes Fleisch, süße Speisen und Salziges wie Kartoffelchips, und dafür öfter mal eine Scheibe Lachs, eine Portion Spinat oder Tomaten und etwas hochwertiges Olivenöl, vielleicht auch mit angebratenem Knoblauch.

So werden aus kleinen Alltagsentscheidungen mit der Zeit gute Gewohnheiten, die sich positiv auf Ihre Gesundheit und auch auf Ihr Asthma auswirken können.

 

Von Justin Petrone
Foto von iStock

 

 

Literatur:

Andrianasolo RM, Kesse-Guyot E, Adjibade M, Hercberg S, Galan P, Varraso R. Associations between dietary scores with asthma symptoms and asthma control in adults. Eur Respir J. 2018 Jul 11;52(1).

Estruch R, Ros E, Salas-Salvadó J, Covas MI, Corella D, Arós F, Gómez-Gracia E, Ruiz-Gutiérrez V, Fiol M, Lapetra J, Lamuela-Raventos RM. Primary prevention of cardiovascular disease with a mediterranean diet supplemented with extra-virgin olive oil or nuts. N Engl J Med. 2018 Jun 13.

Forte GC, Almeida JC, da Silva DTR, Hennemann ML, Dalcin PTR. Association between anthropometric markers and asthma control, quality of life and pulmonary function in adults with asthma. J Hum Nutr Diet. 2018 Jul 30.

Guilleminault L, Williams EJ, Scott HA, Berthon BS, Jensen M, Wood LG (2017).
Diet and asthma: is it time to adapt our message? Nutrients. 2017 Nov; 9(11): 1227.


 

Orion ist ein finnisches, weltweit agierendes Pharmaunternehmen mit über hundertjähriger Geschichte, das sich seit seiner Gründung für Gesundheit und Wohlbefinden einsetzt. Orion entwickelt, fertigt und vermarktet Wirkstoffe und Arzneimittel für die Human- und Veterinärmedizin. Atemwegserkrankungen zählen zu den Spezialgebieten des Unternehmens. Easyhaler® ist ein von Orion selbst entwickelter Pulverinhalator. Die Easyhaler®-Produktfamilie umfasst mittlerweile sechs gängige Behandlungsoptionen für Asthma- und COPD-Patienten. Orion erwirtschaftete im Jahr 2017 einen Umsatz von 1,085 Milliarden Euro und beschäftigt rund 3500 Mitarbeiter. Die A- und B-Aktien des Unternehmens sind an der Nasdaq Helsinki notiert.

Als zukunftsorientiertes Pharmaunternehmen investiert Orion permanent in die Erforschung und Entwicklung von Behandlungsoptionen für Asthma und COPD. Dabei werden unter anderem Design und Anwenderfreundlichkeit des Inhalators beständig weiterentwickelt. Ganz oben auf der Prioritätenliste stehen bei jeder Stufe des Produktlebenszyklus die Sicherheit und Qualität des Produkts, wobei auch eine möglichst geringe Umweltbelastung ein wesentliches Kriterium darstellt. Daher ist dem Unternehmen die Nachhaltigkeit des gesamten Prozesses – von der Forschung und Entwicklung bis hin zur Fertigung – ein großes Anliegen. Auch die Lieferanten von Orion sind zu nachhaltigem Handeln verpflichtet. Orion ist bestrebt, die Folgen für die Umwelt bei den unternehmenseigenen Werken so gering wie möglich zu halten. Neben anderen Faktoren konnten der Energieverbrauch und die Umweltbelastung durch Abwässer bereits deutlich gesenkt werden. Auch die Lieferanten des Unternehmens sind angehalten, Maßnahmen zur Kontrolle und Reduzierung der Umweltbelastung zu ergreifen. Sämtliche Aspekte der Nachhaltigkeit, also soziale, wirtschaftliche und ökologische Faktoren, fließen in die sorgfältige Planung des Produktlebenszyklus mit ein – bis hin zur Verwendung des Produkts durch den Patienten und zur Entsorgung der gebrauchten Inhalatoren.

Den Nachhaltigkeitsbericht 2018 von Orion können Sie hier herunterladen

ORION Pharma GmbH Deutschland | Notkestraße 9, D - 22607 Hamburg | +49 (0)40 / 899 689-0
Datenschutz Impressum Kontaktieren Sie uns Orion Corporation 2019